Objekt Januar 2013

Müller von Prankenheim, Christoph, und Albert von Maderna:

Historia Canoniae Sand-Hippolytanae in II. partes divisa. Prima de canoniae fundatione, atque urbis origine. Secunda de successione, ac gestis praelatorum a saeculis VII continuis. Quae post hac inventis pluribus documentis auctiora fecit, in justam seriem redegit et ab anno 1369 ex variis monumentis ad haec usque tempora perduxit. 2 Teile in einem Band. Wien, Trattner, 1779. Mit einigen Kopf- und Schlussvignetten in Kupferstich und Holzschnitt. (10), 208; 439, (26) SS. 4°. Weisser Halbpergamentband mit roten Rückenschildchen.

Giese 1649 (Maderna) und 1654 (Müller); Seemann 3309; nicht bei Gräffer-Cz., Wurzbach usw. Erste und einzige Ausgabe, selten. Die fundierte Geschichte von Diözese und Stadt St. Pölten war unter Propst Christoph Müller von Prankenheim (Amtszeit 1688 – 1715) begonnen worden. Bis etwa 1723 vollendete er den ersten Teil, der allerdings nie im Druck erschien.

Erst der spätere Bibliothekar Albert von Maderna vollendete das Werk und gab es 1779 im Druck heraus. Beide, sowohl Propst Christoph, als auch Albert von Maderna, zitieren aus zahlreichen Quellen und drucken diese auch teilweise ab. Erstaunlicherweise findet sich zu den beiden Personen kaum ein Hinweis in den relevanten Bibliographien. Unser Exemplar ist aus einem weiteren Grund bemerkenswert: es stammt aus der sogenannten „Weissen Bibliothek“ des Erzherzogs Leopold Ludwig (1823 – 1898) aus Schloss Hernstein.

Es ist in einen der so typischen weissen Halbpergamentbände gebunden und hat die roten Rückenschildchen, die von vergoldeten Bordüren gerahmt sind. Im obersten Feld des Einbandrückens das goldgeprägte Monogramm des Erzherzogs, auf dem Titelblatt verso das mit blauer Farbe gestempelte Monogramm. Vorderer Innenspiegel mit der Buchbindermarke von Franz Hollnsteiner, der für die Einbände der erzherzoglichen Bibliothek verantwortlich zeichnete. Exzellent erhaltenes Exemplar mit bedeutender Provenienz.

TOP

Lerchenfelderstr. 48/2/21, 1080 Wien, Austria, Mobile: +43 664 105 76 75
 
Newsletter Drucken Downloads Suche