Objekt September 2014

"Kartenbrief Zürs" / "Panorama Arlberg" - Eugen Felle:

„Kartenbrief Zürs“: Aquarell mit drei Einfügungen / Panorama vom Arlberg mit Zürs im Mittelpunkt 

Isny, Atelier Felle, 1926.

€ 4.500,00 / € 3.500,00

odm_0914odm_0914odm_0914odm_0914odm_0914

Detailansicht: Klick auf das Bild öffnet Vergrößerung

„Kartenbrief Zürs“: Aquarell mit drei Einfügungen.
Vogelschauansicht der Arlbergregion von Langen über Stuben, Zürs, Lech und Warth. Die drei Einfügungen betreffen Stuben (mit drei Schiläufern vor dem Ort), die Flexenstrasse und den Gasthof Edelweiss im „Luftkurort und Wintersportplatz Zürs, 1720 m“.
Größe: 74,5 x 18,5 cm.
Rückwärtig von Eugen Felle eigenhändig beschriftet: " Besteller: Engelbert Strolz, Gasthof und Pension Edelweiss, Zürs am Arlberg. 1000 Kartenbriefe. Auf die Klappe: Die Flexenstrasse, Langen, Stuben, Zürs, Lechtal und Allgäueralpen."
Darunter detaillierte Beschreibung von Gasthof und Pension Edelweiss, sowie dem Zusatz: „Sportartikelhandlung im Ort, Besitzer: Engelbert Strolz“.
Es handelt sich um die aquarellierte Vorlage für 1000 Kartenbriefe, die der damalige Besitzer des „Edelweiss“, Engelbert Strolz, bei Eugen Felle in Auftrag gegeben hatte. Felle war zu dieser Zeit bereits ein weit bekannter Postkartenmaler, der aber auch solche Aufträge übernahm. Der „Kartenbrief“ konnte mehrfach gefaltet und danach verschickt werden, und war im Grunde ein Werbeprospekt. Faszinierend bei Felle sind zwei Dinge: er schuf die Vorzeichnungen und Aquarelle immer vor Ort und die Fülle an Details ist verblüffend! Im vorliegenden Fall sind praktisch alle Berggipfel benannt und mit Höhenangaben versehen, im Falle von Zürs kann man oberhalb der Strasse eine Häusergruppe erkennen, die wohl das heutige Hotel Enzian darstellt. Exzellent erhalten und unter Passepartout.

Panorama vom Arlberg mit Zürs im Mittelpunkt:
Aquarellierte Vogelschauansicht innerhalb der Begrenzung Arlbergstrasse (rechts), Spuller-See (unten), Lech und Zug (links) und Valluga und Riffler (oben).
Wohl zeitgleich mit dem „Kartenbrief“ entstanden, denn in Zürs ist der „Gasthof Edelweiß“ besonders hervorgehoben und es ist wohl anzunehmen, dass auch in diesem Fall Engelbert Strolz der Auftraggeber war. Möglicherweise ist das vorliegende Aquarell die Vorlage für eine Ansichtskarte (?).
Größe: 19,6 x 38,5 cm. Exzellent erhalten und unter Passepartout.  

TOP

Renngasse 4, 1010 Wien, Austria, Telefon: +43 1 535 53 16, Mobile: +43 664 105 76 75
 
Newsletter Recommend page Print page Downloads Search Deutsch