Objekt Oktober 2011

Cicero, Marcus Tullius: Der Teütsch Cicero.

(Übersetzt von Johann von Schwarzenberg und Johann Neuber). Augsburg, Heinrich Steiner, 4.März 1535. Titel mit dekorativer Bordüre und Doppelporträt des jungen und alten Cicero in Holzschnitt, 128 großen Textholzschnitten und zahlreichen Bordüren, Vignetten und Initialen in Holzschnitt. 4 nn., 159 (recte 160) num., 2 nn.Bll. Folio. Neuer Halbledereinband über Holzdeckeln und mit Schließen.

VD 16, C 3775; Dodgson II,13,18; Muther 1097; Goedeke II,235,6; Adams C 1786; Oldenbourg L 180. Zweite Ausgabe des „Teütsch Cicero“ sowie der von Johann von Schwarzenberg verfassten „Büchle wider das zutringken“, „Büchle genant Memorial der Tugent“ und „Ain spruch der Kummer trost genant“. Die erste Ausgabe des schönen Holzschnitt-Buches war bei Steiner im Jahr zuvor erschienen.

Die prächtigen, teilweise ganzseitigen Holzschnitte stammen von Schäufelein, dem Petrarca-Meister und, möglicherweise, von Johannes Weiditz. Die Kollation bei Adams ist falsch: Lage Dd hat nicht 6 sondern 8 Blätter, Lage Ee hat vier Blätter. Das Werk ist somit vollständig. Die beiden ersten Lagen mit angeränderten Ecken, Titelblatt mit altem Eintrag im oberen weissen Rand, von einem Vorbesitzer neu aufgebunden in Halbleder über Holzdeckeln und mit Schließen. Kaum gebräunt und fleckenfrei, die Holzschnitte in schönen Abdrucken.

TOP

Lerchenfelderstr. 48/2/21, 1080 Wien, Austria, Mobile: +43 664 105 76 75
 
Newsletter Drucken Downloads Suche